Dein Einkaufswagen

Aus irgend einem Grund scheint dein Warenkorb leer zu sein? War das unser Fehler? Dann kontaktiere uns bitte. Ansonsten musst du erst ein Produkt in den Warenkorb legen, um ihn zu kaufen. Manchmal hilft es aber auch, wenn du einfach nur kurz den Browser aktualisierst!

WEITER EINKAUFEN

5+1 Ideen für (d)ein cooles Reisetagebuch!

by Line Dubois |

Tagebuch zu schreiben gilt nicht gerade als sexy, dabei gibt es genügend Gründe es zu tun – besonders auf deinen Reisen! Als Draußgänger erlebst du jede Menge Abenteuer. Abenteuer, die unvergesslich sind und dennoch irgendwann in deiner Erinnerung verblassen. Ein Reisetagebuch gibt dir die Möglichkeit, deine Erlebnisse niederzuschreiben und deine Abenteuer so für immer festzuhalten. Wir verraten dir 5 Ideen für ein cooles Reisetagebuch, damit du auch in 5, 10 oder sogar noch in 20 Jahren Freude beim Lesen deiner Geschichten hast!

5 Ideen für ein cooles Reisetagebuch!

tagebuch schreiben ideen

Reisetagebuch Ideen Nr. 1: First things first: Besorg dir ein Reisetagebuch, dass du wirklich schön findest!

Natürlich würde auch ein einfaches Notizheft reichen, aber in einem schönen Reisetagebuch zu schreiben macht gleich viel mehr Spaß! Bereits wenn du dein Reisetagebuch aus deinem Rucksack holst, zaubert es dir ein kleines Lächelns ins Gesicht. Statt irgendein langweiliges Heft, hast du einen echten Schatz in deiner Hand und bist so gleich noch mehr motiviert, die leeren Zeilen mit neuen Geschichten zu füllen.

Reisetagebuch Ideen

Reisetagebuch Ideen Nr. 2: Lieber klein und leicht, als schwer und sperrig

Besorg dir am besten nicht nur ein Reisetagebuch, das dir vom Design her gefällt, sondern auch eins, das klein und leicht ist. So kannst du es auch bei deinen krasseren Abenteuern, wie zum Beispiel bei einer mehrtägigen Wanderung mitnehmen, ohne extra viel Gewicht schleppen zu müssen. Außerdem lassen sich deine Einträge schneller in mehreren kleinen Heften finden, als in einem großen Reisetagebuch mit unendlich vielen Seiten.

reisetagebuch ideen

Reisetagebuch Ideen Nr. 3: Halte die wichtigsten Fakten übersichtlich fest

Viele schreiben einfach drauf los, dabei macht es Sinn, erst einmal die wichtigsten Fakten festzuhalten:

- Wo und wann genau warst du unterwegs?

Du solltest in deinem Reisetagebuch nicht nur den Ort und das Datum festhalten, sondern am besten auch wie spät es ist. Die genaue Uhrzeit zu wissen, kann später beim Lesen deiner Eintragungen einen großen Unterschied machen. So erinnerst du dich zum Beispiel gleich daran, dass das Licht am Abend ein ganz besonderes war, schließlich war die Sonne kurz davor unterzugehen. Oder du erinnerst dich daran, wie schwer es war, den Fluss zu überqueren, da der Wasserstand so früh morgens durch die Flut noch viel zu hoch war. 

- Wie war das Wetter und die Temperatur?

Halte auch unbedingt fest, wie das Wetter ist: Scheint die Sonne, ist es bewölkt, regnet es oder schneit es sogar? Das Wetter sorgt oftmals für eine ganz besondere Stimmung und trägt sehr dazu bei, wie du dich auf deinen Abenteuern fühlst – manchmal macht es deinen Ausflug sogar erst zum Abenteuer, zum Bespiel wenn du von einem Gewittert überrascht wirst. Ob es sommerlich warm, tropisch feucht oder arktisch kalt ist, macht ebenfalls einen großen Unterschied. Vielleicht schwitzt du extrem, viel stärker als sonst, und wirst von Mücken geplagt oder deine Finger scheinen schon fast abzufrieren, sodass du kaum noch ein Wort zu Papier bringst. Wenn du die Temperatur gleich zu Beginn übersichtlich festhältst, erinnerst du dich sofort an die Situation noch bevor du anfängst deinen eigentlichen Text zu lesen.

- Wer hat dich auf deiner Reise begleitet?

Viele Abenteuer und Erlebnisse teilst du mit anderen Draußgängern. Schließlich heißt es nicht umsonst, dass Glück das einzige sei, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Deshalb solltest du gleich zu Beginn unbedingt aufschreiben, wer dich auf deiner Reise begleitet hat oder wen du unterwegs getroffen hast – auf den Berggipfeln unserer Erde wurden schon viele neue Freundschaften geschlossen!

Extra-Tipp: Notiere deine ungeplanten Bekanntschaften am besten direkt mit Kontaktdaten in deinem Reisetagebuch. Wer weiß, vielleicht könnt ihr in Zukunft gemeinsam noch weitere Abenteuer und unvergessliche Momente miteinander teilen?

Reisetagebuch Ideen Nr. 4: Gehe beim Schreiben ins Detail

Du musst kein Shakespeare, Goethe oder gar Hermann Hesse sein, um aus deinem Text eine spannende Geschichte zu machen. Versuche bei deinem Reisetagebucheintrag ins Detail zu gehen und beschreibe insbesondere deine Gefühle. Bist du erschöpft, glücklich, stolz? Hattest du erst Angst, bist jetzt aber voller Freude? Wie geht es deinem Körper? Hast du Schmerzen im Knie oder fühlst du dich voller Energie (selbst wir kriegen hier einen Reim untergebracht ;) )?

Geh nicht nur auf dich ein, sondern beschreibe auch deine Umgebung detailgenau. Wie riecht es zum Beispiel gerade? Weht dir eine Meeresbrise ins Gesicht, riecht es nach Moos oder nach Pinie? Ist gerade ein Sommergewitter über dich hergezogen und dieser einzigartige Duft in der Luft? Welche Farbe hat das Gras, auf dem du gerade deine Picknickdecke aufschlägst, wie schmeckt das frische Quellwasser, das du gerade in deine Trinkflasche füllst? All diese Details solltest du festhalten, denn sie erwecken deine Erinnerungen auch in vielen Jahren noch zum Leben und lassen die Gefühle genau dieser Situation wieder hochkommen!

Reisetagebuch Ideen Nr. 5: Gestalte dein Reisetagebuch bunt

Es gibt ein paar Möglichkeiten, wie du dein Reisetagebuch noch lebendiger wirken lassen kannst. Nutze zum Beispiel statt eines gewöhnlichen Kugelschreibers einen, der mehrere Farben zur Auswahl hat. Oder nimm ein kleines Set an Buntstiften mit, mit denen du zu deinem Text auch ein paar Zeichnungen machen kannst.

Eine weitere Idee ist, Sticker zu sammeln und in dein Reisetagebuch zu kleben. Viele Orte wie Destinationen, aber auch Cafés oder Attraktionen haben Sticker, die du meistens sogar umsonst bekommst. Nimm dir diese wenn möglich immer mit und klebe sie gleich neben deinen Text. Alternativ kannst du zum Beispiel auch kleinere Blumen, Blüten oder Blätter sammeln, diese trocknen und ebenfalls in dein Reisetagebuch legen. Tob dich aus, werd kreativ!

 Reisetagebuch Ideen

Extraidee: Reisetagebuch Ideen Nr. 6: Nimm eine Polaroid Kamera mit!

Genau wie das Tagebuch ist auch die Polaroid Kamera ein Erfindung aus früheren Zeiten und vielleicht geben die beiden gerade deshalb das perfekte Team ab. Eine Polaroid Kamera bekommst du bereits ab 50 Euro, nur die Filme sind etwas teurer – das macht aber nichts! Denn mithilfe einer Polaroid Kamera kannst du deine Erlebnisse direkt in Bildern festhalten und neben Wort und Schrift in deinem Reisetagebuch gleich ein paar tolle Polaroid Fotos einkleben.

Mit diesen Ideen wird auch das Reisetagebuch wieder sexy!

Tagebuch zu schreiben ist schon längst wieder in! In unserer heutigen digitalen Welt sehnen wir uns wieder mehr nach echten Erlebnissen, nach mehr Ruhe, mehr Zeit für uns, nach dem Einfachen – und nach dem Abenteuer. Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen Reisetagebuch schreiben und so ihre Erlebnisse für immer festhalten. Mit unseren 5 Ideen kannst auch du dein Reisetagebuch richtig toll gestalten und wirst deine Abenteuer draußen in der Natur nie wieder vergessen!

 

PS: Kennst du schon unsere wunderschönen Reisetagebücher? :)